Die Beschäftigung von Innovationsassistenten im Rahmen eines betrieblichen Innovationsprojektes wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäische Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Die technische Entwicklung im Bereich der Ingenieur- und Industrievermessung schreitet rasch voran. Neue Messmethoden ermöglichen immer schnellere und wirtschaftlichere Aufnahmen.

Im Rahmen eines Innovationsprojektes soll ein neues Geschäftsfeld für den Bereich Industrielle Messtechnik erschlossen werden.

Neue Instrumente, wie zum Beispiel der Lasertracker AT 402 der Firma Leica, ermöglichen einen Einstieg und Durchführung hochgenauer Messaufgaben.

Seit einigen Monaten ist die Hemminger Ingenieurgesellschaft mbH in der Lage, mit Hilfe dieser Instrumente, Messungen im 100stel Millimeter Bereich durchzuführen und zu bearbeiten.

Der Vorteil einer hochgenauen Präzisionsmessung geht einher mit sehr großem Messaufwand und zielgenauer Planung der Messaufgabe. Die Anforderungen an die Schnelllebigkeit auf dem Software- und Instrumentenmarkt zur Bearbeitung dieser Daten sind daher wie folgt zusammenzufassen: 

  • Nachhaltigkeitsprüfungen für unser Unternehmen
  • übersichtliche Darstellung der Auswertungen nach den Messungen
  • sinnvolles Einteilen der zu messenden Objekte nach baulichen Standards
  • Bereitstellen von Austauschformaten
  • Prozessentwicklung 

Gerade im Bereich Maschinebau steckt wirtschaftlich gesehen ein hohes Umsetzungspotential. Hier wird ein weitgehender Teil des Projektes auf die Umsetzung von Kundenwünschen und Anfragen liegen.

Um diese Sparte vollends zu ergründen, wird das Projekt sich mit der Umsetzung der Auswertungen und der Optimierung der Messabläufe befassen.

 

 

Unsere Spezialisten vom Indoor Mapping fahren jetzt mit auffälligem Fahrzeug zu ihren anspruchsvolle...

Mit einer Sonderveröffentlichung bewirbt die Gemeinde Hochdorf den Umbau und die Erweiterung des den...

Als Sponsor für lokale Handballvereine drücken wir den Jungs die Daumen.