“Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete”, dachten sich 50 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen des Plochinger Gymnasiums und besuchten am 04. Juli 2019 den Studientag. Vor dem Einstieg in die Ausbildung oder ins Studium wollten sie sich Informationen, Tipps und Tricks einholen. Im Rahmen der Aktionswoche Geodäsie hat sich auch das Hemminger Ingenieurbüro an der Veranstaltung beteiligt. Drei unserer Auszubildenden stellten sich der Herausforderung und berichteten auf der Bühne über die zwei bei uns möglichen Ausbildungsberufe Vermessungstechniker/in und Geomatiker/in. Bspw. ein Praxissemester bei uns einzulegen oder während des Studiums Arbeitserfahrungen bei uns zu sammeln, ist ebenfalls möglich. Immer wieder brachten unsere Auszubildenden eigene Erfahrungen und Eindrücke aus ihrem Berufsalltag ein.

Neben dem Hemminger Ingenieurbüro haben auch Studien- und Ausbildungsbotschafter ihre Berufe und Studienrichtungen präsentiert. Dabei spielte die Interaktion mit dem Publikum eine große Rolle. Regelmäßig wurden Fragen in die Schülerrunde geworfen und zum Nachdenken aufgerufen.

Dank der Referenten, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler gut identifizierten, zeichneten eine lockere Atmosphäre und Humor die Veranstaltung aus. Nach dem Bühnenprogramm folgten bis ca. 16:15 Gespräche und Praxisübungen in einzelnen Klassenzimmern. Im Klassenzimmer des Hemminger Ingenieurbüros nahmen Besucherinnen und Besucher den Tachymeter und M6 Trolley genauer unter die Lupe. Durch Demonstrationen und eigenes Testen konnten sie sich ein Bild von der Arbeit mit den Instrumenten machen.

Die Geodäsie bietet spannende Berufsmöglichkeiten, die leider viel zu wenige kennen. Deshalb unterstützen wir die Aktionswoche Geodäsie. Wir hoffen, dass wir mit unserer Teilnahme am Studientag möglichst viele junge Menschen auf das Berufsfeld aufmerksam machen konnten.

Last but not least: Unsere Auszubildenden haben tolle Arbeit geleistet. Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr Engagement.

Foto: N. Schätzle